Veranstaltungsformat – Fish Bowl & Pecha Kucha, Ignite, Speed Geeking

Wir haben euch heute ausgewählte Formate während unserem Präsentation (ein klassisches Veranstaltungformat) vorgestellt. Aus zeitlichen Gründen hatten wir eine Auswahl getoffen. Den Blogbeitrag möchte ich nutzen, um euch weitere Veranstaltungsformate vorzustellen.

Fish Bowl (vgl. Biskup, D. & Veranstaltungsplaner.de (2016))

  • zielt auf eine interaktive Diskussion ab
  • = Gegensatz zur eher hierarchisch angeordneten Podiumsdiskussion
  • ein Innenkreis bestehend aus 5 Teilnehmern
  • ein Außenkreis bestehend aus 20 Teilnehmern
  • Innenkreis diskutiert über ein vorgegebenes Thema: Argumente werden gesammelt oder verworfen
  • Teilnehmer aus dem Außenkreis können die Teilnehmer aus dem Innenkreis ablöse
    • indem der Teilnehmer des Außenkreis beispielsweise sich hinter einen Teilnehmer im Innenkreis stellen, dieser seinen Gedanken zu Ende führt und dann den Platz freigibt
  • diskutiert werden bis zu drei Streitfragen pro 30 Minuten
  • durch den Platzwechsel werden Wichtig-Tuer und Vielredner gestoppt & alle kommen zu Wort, auch „stille Teilnehmer“ können sich an der Diskussion beteiligen

fish-bowl

Tab.: Biskup, D. & Veranstaltungsplaner.de (2016)

Um die klassische Präsentation moderner & effizienter zu gestalten, gibt es folgede drei Möglichkeiten:

Speed Geeking (vgl. Biskup, D. & Veranstaltungsplaner.de (2016))

  • ist vom Raum-Setting ähnlich wie das Speed Dating
  • mehrere Tische, die mit einem Präsentationsmedium ausgestattet sind
  • Zu Beginn werden die Themen der Referenten vorgestellt
  • ein akustisches Signal ertönt
  • Publikum findet sich idealerweise zu sechs bis acht Personen an einem dieser Thementische wieder
  • Der Referent hat nun fünf Minuten Zeit, sein Thema zu erläutern und
    Fragen zu beantworten
  • nach dem nächsten akustischen Signal wechseln die Teilnehmer zum nächsten Thementisch
  • Speed Geeking bietet die Möglichkeit komprimiert Informationen zu mehreren
    Themen in kürzester Zeit zu vermitteln. So können in 60 Minuten ca. zwölf Themen besprochen und diskutiert werden.

Pecha Kucha (vgl. Biskup, D. & Veranstaltungsplaner.de (2016))

  • ist durch komprimierte Information in kurzer Zeit gekennzeichnet
  • 20 Folien pro Vortrag
  • für jede Folie 20 Sekunden Zeit
  • Nach 20 Sekunden automatischer Wechsel zur nächsten Folie
  • Nach 6 Minuten 40 Sekunden ist der Vortrag vorbei
  • Rednerwechsel – Redner beginnt mit seinem Vortrag im gleichen Stil

Ignite (vgl. Biskup, D. & Veranstaltungsplaner.de (2016))

  • ähnlichen wie Pecha Kucha
  • Zeitvorgabe noch härter: nur 5 Minuten (statt 6 Minuten 40 Sekunden)
  • ebenfalls 20 Folien
  • aber nur 15 Sek. pro Folie, bevor der autmoatische Wechsel statt findent

Hier noch einmal eine Zusammenfassung der drei Präsentationsarten zusäzlich mit Vor- und Nachteilen:

besser-prasentieren

Tab.: Biskup (2014)

Jetzt kennt ihr noch vier weitere Vortragsformate, welches findet ihr interessant und würdet es gern mal selber anwenden oder daran teilnehmen? Barcamp, World Café, , FishBowl, Pecha Kucha, Speed Geeking, Ignite, Webinar oder Science Slam? Oder bevorzugt ihr die kalssichen Formate?

Schaut euch doch mal den ersten Platz des Science Slam (Jens Dittrich) “ Ich will doch nur spielen“ an 🙂


Biskup, D. (2014): Alternative Veranstaltungsformate – Weniger Frontalbeschallung mehr „Do it yourself“. Köln: Werbe- und Verlags-Gesellschaft Ruppert.

Biskup, D. & Veranstaltungsplaner.de (2016): Einblicke in die neuen und klassischen Veranstaltungsformate. Berlin: YOUPublish.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s